Samstag, 30. April 2016

Heute ist Walpurgisnacht!

Schneeschmelze im April
2016 "April"

"Tanz in den Mai"

Am letzten Tag im April, in der Nacht auf den ersten Mai ist „Walpurgisnacht“. Ein traditionelles Frühlings-Fest, das jedes Jahr von vielen Jungen bis spät in die Nacht gefeiert wird.

Schmeeschmelze am Waldrand
2016 "Schmelzwasser im Wald"

Der Tanz in den Mai ist diese Nacht um ein grosses Feuer mit dem man „die bösen Hexengeister“ vertreiben will und endet mit dem Maisprung bei dem es üblich ist, dass Verliebte gemeinsam über das reinigende Maifeuer springen um sich dabei etwas zu wünschen.

 
Zwei Baumstämme am Waldrand
2016 "Waldrand"



 Morgen ist der April definitiv vorbei! Es beginnt der Monat Mai, die kalte Jahreszeit ist dann Vergangenheit und die Blumen blühen bald alle in voller Farbenbracht.



April im Züri-Oberland
2016 "April im Oberland"

Montag, 18. April 2016

Es blüht der Schlehdorn ...

Цвіте терен,

цвіте терен, А цвіт опадає. Хто в любові не знається, Той горя не знає. A ...
(Blüht der Schlehdorn, blüht der Schlehdorn und blüht er um Mitternacht. Wer in der Liebe nicht mit der Trauer ist, weiss nichts und ...)

Bei "Youtube" bin ich zufällig über dieses alte Volkslied aus meiner Musikschule gestolpert und diese rührende Leistung der vier Schlagersängerinnen beeindruckte mich. Vier bekannte Sängerinnen singen dieses ukrainische Volkslied, das durch die sprachliche Verwandtschaft auch den Russen verständlich ist. Die vier Sängerinnen sind eine Ukrainerin, eine Russin, eine Georgierin und eine Aserbaidschanerin. - Dieses Volkslied vom weiss blühenden Schlehdorn ist sehr treffend zur Jahreszeit, dem Vorfrühling und zur gegenwärtigen politischen Lage im Osten von Europa.




Wie ihr beim Hören schnell feststellt, ist es kein fröhliches Lied. In diesem Lied leidet die Seele eines jungen Mädchen am Liebesschmerz. Das Sinnbild der ersten zarten Liebe im frühen Frühling ist der blühende Strauch des Schlehdorns mit seinen kleinen weissen Blühten und den langen Dornen. So symbolisiert er als Vorbote die erwachende Natur, der ansonsten noch kargen Winterlandschaft. - Auch hat der römische Soldat bewusst die Dornenkrone für Jesus aus den Zweigen des weissen Schlehdorns gebunden und die langen scharfen Stacheln Jesus in die Kopfhaut gedrückt. Aber der Schlehdorn war am fürchterlichen Leiden unschuldig. Er konnte sich nicht wehren gegen die abscheuliche Tat der Soldaten und der Verurteilung am besagten Freitag.

Seit diesem Tag sind die vielen kleinen weissen Blühten, der noch kahlen Zweige, die Vorboten des kommenden Frühlings, die Wiedergeburt der Natur, der fruchtbaren Jahreszeit nach den langen dunklen Wintertagen. 

Der Erste ist nun der unschuldige Schlehdorn, ein weiss blühender Strauch in der sonst noch toten Landschaft. Er ist das treffende Symbol dieses alten und doch aktuellen Liebesliedes, dass den baldigen Frühling, das Ende des Leidens und des Krieges ankündigt.





Sonntag, 3. April 2016

Schneeschmelze


Der Schnee schmilzt im März und April
2016 "Schneeschmelze im März" von Andres Kreienbuehl


Die Schneeschmelze im März und April

Reinheit, Emotionen im Schwebezustand, Klarheit, Ende und Neubeginn.

Auf der spirituellen Ebene kann die Schneeschmelze die Reinheit, Schönheit und das Dahinschmelzen von Schwierigkeiten symbolisieren. - Wenn er schmilzt, erweichen die verhärteten Herzen. 

Schnee, Eis und Sorgen und Qualen sind vorbei! - Heimliche Wünsche werden sich nun erfüllen. Das Leben, die Natur erwacht und wünscht sich einen Neuanfang.